Seminare

Am Sonntag startet Bouwunie mit einem Vortrag in die Klassiker.

Am Montag, Dienstag und Mittwoch bietet der Bauverband ein interessantes Thema zur Messeeröffnung, gefolgt von einem Networking-Moment und einem Messebesuch. Auf dem Programm stehen ein Vortrag zum Thema 'Feuerfeste Durchfahrt' sowie das hochaktuelle Thema Aussentischlerei und WDVS.
Am Dienstag spricht FSC über die FSC-Zertifizierung von Unternehmen.
Kurzum: Wieder einmal ein interessantes Vortragsprogramm mit „für jeden etwas“.
Das komplette Programm werden wir in Kürze – bzw. sobald wir darauf zugreifen können – auf unserer Website online stellen. Also etwas, das man im Auge behalten sollte.

Beiratsvorsitzender Marc Vens erwähnte in seiner Rede auch IOT und Industrie 4.0.
Auch darauf werden wir während der Messe in Zusammenarbeit mit Tapio und einigen Partnerausstellern anhand einer Tapio-Route achten. An verschiedenen Ständen können Besucher dann sehen, wie Open-Source-Software für ihre Aktivitäten genutzt werden kann.
Tapio ist das offene digitale Ökosystem für die Branche. Sie bieten eine technologische Basis für digitale Anwendungen für Schreiner, Möbelbauer und Blechbearbeiter. Konkret ermöglicht Tapio den Austausch aller möglichen Daten zu Maschinen, Werkzeugen, Möbelbeschlägen etc.

Und last but not least werden wir auf der Prowood in diesem Jahr erstmals der Parkettbranche echte Aufmerksamkeit schenken.

Die Parkettverleger werden einen eigenen, besetzten Informationsstand samt Vorführzone zur Verfügung stellen. Diese Vorführzone wird von erfahrenen Parkettlegern und Berufsschulen ausgefüllt. Auch eine separate Ecke für die Restaurierung historischer Parkettböden darf nicht fehlen. Auch die offiziellen Sponsoren des Verbandes werden dort ihre Produkte präsentieren.
Während der Messetage führen die Parkettverleger zudem verschiedene Informationsveranstaltungen zu Themen wie der kürzlich erschienenen Technischen Information (TV272), Brandschutzdurchführungen etc. durch.

Woodwize: Auch auf dieser Messe können wir wieder einen gemeinsamen Bildungsstand präsentieren, auf dem das gesamte Bildungsangebot umfassend präsentiert wird. Hier werden beispielsweise sowohl das Duale Lernen als auch das Se-n-Se-Training Konstruktions- und Planungstechniken besprochen.
Interessierte können eine moderne Holzausbildung kennenlernen, die wirklich "am Puls" ist mit technischen und technologischen Entwicklungen. Wir setzen uns weiterhin stark für Duales Lernen ein. Wir tun dies in Zusammenarbeit mit allen Bildungspartnern. Wie der VDAB-Absolventenbericht zeigt, ist Berufserfahrung ein enormer Vorteil für den schnellen Einstieg. Dies gilt auch für unsere Holzbereiche.

Am Dienstag, 19. Oktober, haben wir die flämischen Minister für Arbeit und Bildung eingeladen, diesen Bildungsstand zu besuchen.